KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Waldorfschule startet Spendenaktion

An der Waldorfschule in Kaltenkirchen hat das Engagement für den Kufa e.V. mittlerweile Tradition: schon seit drei Jahren wird dort jedes Jahr zur Michaeli-Feier Geld für Hilfsprojekte in Afghanistan gesammelt.

Initiiert wurde die Zusammenarbeit von Wolfgang Weirauch, Waldorflehrer, Autor und Herausgeber der "Flensburger Hefte". In zahlreichen Vorträgen hat er Schüler und Schulleitungen verschiedener Waldorfschulen auf die Aktionen des Kufa e.V. aufmerksam gemacht und sich mit dem Vorsitzenden Rahman Nadjafi bei einem Besuch in Afghanistan persönlich ein Bild von der Situation im Land machen können. Aktionen der Waldorfschulen wie Spendensammlungen, ein Bücherflohmarkt oder die Übernahme einer Patenschaft für ein afghanisches Kind trugen dazu bei, dass Hilfsprojekte wie das Frauen- und Waisenhaus in Kabul weiter ausgebaut und finanziert werden können.

Nun sind die Schüler der achten Klasse der Waldorfschule Kaltenkirchen erneut aufgebrochen, um Spenden zu sammeln. Bei strömendem Regen zogen die Schüler durch die Stadt, fragten in Geschäften und klingelten an Wohnungstüren. Die ordnungsgemäß vom Amt abgestempelten Sammelbüchsen füllten sich im selben Maße, in dem die Kleidung der Schüler vom Regen durchnässt wurde. Nicht zuletzt aus Mitleid mit den engagierten Spendensammlern kamen so über 500 Euro zusammen, mit denen in Afghanistan vielen Menschen geholfen werden kann.

Um den Schülern ein Bild von den schwierigen Lebensbedingungen der Menschen in Afghanistan zu vermitteln, gab es vor der Spendensammlung in der Schule einen Dokumentarfilm über das Frauen- und Waisenhaus in Kabul zu sehen, welches mit Hilfe des Kufa e.V. errichtet wurde. Besonders Frauen und Kinder, die schwächsten in der Gesellschaft, leiden unter der Gewalt und dem Elend nach dem 25-jährigen Krieg. Vergewaltigungen und Organhandel sind in einem Land, in dem die Infrastruktur weitgehend zerstört und Nahrungsmittel knapp sind, an der Tagesordnung.

Kufa e.V. ist weiterhin auf Spenden angewiesen, um Projekte wie das Frauen- und Waisenhaus auch in Zukunft zu sichern. Wenn Sie den Menschen in Afghanistan helfen und Aktionen vor Ort unterstützen möchten, können Sie dies durch Spenden oder Übernahme einer Patenschaft für ein Afghanisches Kind.

Die Schüler der Waldorfschule in Kaltenkirchen jedenfalls haben ihren Hilfseinsatz nicht bereut. In die Rolle eines Bittstellers für notleidende Menschen zu schlüpfen und die Reaktionen der Kaltenkirchener Bürger zu erleben, war gewiß ein bleibender Eindruck. Und wenn die Sammelbüchsen auch an der einen oder anderen Tür abgewiesen wurden - die Aktion hat doch den meisten Schülern viel Spaß gemacht. Durch das Engagement der Schule wurde ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Frauen- und Waisenhauses in Kabul geleistet. An dieser Stelle möchte sich Kufa e.V. herzlichst für den Einsatz der Schüler der Kaltenkirchener Waldorfschule bedanken!