KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Renovierung der Dekepak-Schule abgeschlossen

Die Renovierungsarbeiten am Gebäude und an der Strom- und Wasserversorgung der Mädchenschule Dekepak wurden mit einem Kostenaufwand von ca. 8000,00 USD beendet.

Auf unsere erste Reise im Jahre 2002 nach Kabul begleitete uns der Autor und Herausgeber der Bücherreihe "Flensburger Hefte" und Waldorfpädagoge Wolfgang Weihrauch. Wir besuchten unter anderem diese Mädchenschule, wo etwa 1200 Schülerinnen und Schuler in zwei Schichten unterrichtet wurden.

Hier fehlte Alles. Sie hatten weder Strom noch Trinkwasser. In feuchten und kalten Räumen ohne Bestuhlung wurden die Kinder unterrichtet. Wir haben spontan beschlossen, diese Schule mit KUFA e.V. zu unterstützen. Wolfgang mobilisierte ein paar Waldorfschulen und warb in den Kreisen der Schüler, Eltern und Lehrer um Unterstützung des Projekts. Dank seines massiven Einsatzes haben im Laufe der Jahren sechs verschiedene Waldorfschulen mit unterschiedlichen Aktionen der Mädchenschule in Kabul geholfen.

Die 8.Klasse der Waldorfschule Kaltenkirchen hat es sich zur Tradition gemacht, jährlich eine Spendensammelaktion zu Gunsten der Schülerinnen der Dekepakschule durchzuführen. Durch solche Aktionen ist eine gut Summe Geld zusammen gekommen. Ein großer Förderer der Dekepakschule ist Herr Garbe. Herr Garbe ist Vorstandsvorsitzender des Instituts "Fernstudium Waldorfpädagogik", welches als Pate die Dekepakschule regelmäßig finanziell unterstützt. Die Renovierungskosten wurden unter anderem hierdurch und durch die Sammlungen der 8. Klasse der Waldorfschule Kaltenkirchen gedeckt.

 

Vor der Renovierung

 

 

 

 

 

 

Während und nach der Renovierung