KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Hilfe für bedürftige Familien

Auch außerhalb des Frauen- und Waisenhaus möchte KUFA bedürftigen Menschen in Kabul helfen. Nun erhalten mehrere Familien Hilfsgüter und regelmäßige finanzielle Unterstützung.

Voraussetzung für eine regelmäßige Unterstützung von KUFA ist, dass mindestens ein Kind aus der Familie täglich die Schule besucht. Die Familien erhalten zunächst monatlich 20 Dollar.  Momentan nehmen vier Familien diese Unterstützung in Anspruch. KUFA-Mitarbeiter Khalid Ghanizada verteilte darüber hinaus Sachspenden in Form von warmer Kleidung und Decken an die Familien.

 

Auch die kleine Katharina (10) aus Hamburg trug ihren Teil zur Unterstützung der Familien bei: In ihrer selbstgebastelten Spenden-Box sammelte sie über Wochen einen Teil ihres Taschengeldes. Auf diese Weise kamen 27 Euro zusammen, mit denen KUFA nun afghanischen Familien helfen kann. Wir freuen uns ganz besonders über Engagement der Jüngsten und bedanken uns sehr herzlich bei Katharina!

 

 

 

Eine der betroffenen Familien ist Karima mit ihren vier Kindern, die in einem halb fertiggestellten Haus lebt. Der etwas wohlhabendere Besitzer und Bauherr lässt die Familie dort solange wohnen, bis die Bauarbeiten irgendwann wieder aufgenommen werden. Karima war 20 Jahre verheiratet, dann starb ihr Mann an Krebs. Einer ihrer Söhne verdingt sich als Lastträger und verdient damit 30-50 Afghani (60 Cent bis 1 Euro) pro Tag. Da sie selbst Analphabetin ist, fällt es ihr schwer, eine Arbeit zu finden.

 

 

 

 

Auch Frau Sultanzarin erhält ab sofort regelmäßige Unterstützung. Ihr Mann ist vor sechs Jahren gestorben und sie lebt mit ihren drei Kindern und ihrer Mutter ebenfalls auf einer Baustelle

 

 

 

 

Der Mann von Frau Hanifa ist blind. Die Familie hat drei Kinder und lebt in sehr ärmlichen Verhältnissen in Kabul.