KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Helfende Klänge

Zu Gunsten des Hamburger KUFA e.V. findet im Juli in der fränkischen Schweiz das "Klangtherapie-Festival" statt

Der 22-jährige Christian Polewka aus Plankenfels veranstaltet nicht nur Open-Air-Festivals, sondern engagiert sich dabei auch noch für einen guten Zweck: Das von ihm organisierte "Klangtherapie-Festival" in der fränkischen Schweiz findet dieses Jahr als Benefiz-Veranstaltung für den KUFA e.V. statt.

 

Christian ist selbständig tätig im Veranstaltungsbereich und betreibt einen Verleih für Licht- und Tontechnik. Als begeisterter Partygänger weiß er, was die Leute von einem Festival erwarten - und wie sich soziales Engagement mit der Arbeit verbinden lässt. "Aus dem ganzen Party-Wahnsinn der Jugendlichen muss man doch mehr machen können," stellt Christian fest. "Wenn jeder was abdrückt, kann ganz schön was zusammenkommen."

 

 

 

 

Zusammenkommen könnte tatsächlich einiges - schliesslich warten auf dem Festival-Gelände eine Live-Bühne, eine Techno- und Groove-Area und eine Cafe- und Cocktail-Lounge auf die Partygäste. Für die Performance sorgen lokale und internationale Künstler mit Darbietungen von Beatrock über House und Punk bis hin zu Hip Hop.

 

Das Festival wird dieses Jahr bereits zum dritten mal zelebriert. Die Zusammenarbeit mit sozialen Organisationen war den Veranstaltern dabei stets wichtig: Im vergangenen Jahr profitierte ein Verein zur Unterstützung Afrikas von den Feierlichkeiten. Der Kontakt zum KUFA e.V. kam durch Christians Schwester zustande, die KUFA-Gründer Rahman Nadjafi bei einem Aufenthalt in Hamburg kennenlernte.

  

Als Christian von den Projekten des Vereins erfuhr, entschloss er sich, KUFA das diesjährige Spektakel zu widmen und damit das von der Organisation in Kabul errichtete Frauen- und Waisenhaus zu unterstützen.

 

Die Klangtherapie findet statt von Freitag, dem 15. Juli bis Samstag, dem 16. Juli 2005. KUFA wird mit einem Infostand auf dem Gelände dabei sein. Mehr Infos gibt es unter www.klangtherapie-festival.de.