KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Großzügige Spenden von GTZ und Deutscher Botschaft

Für den dringend nötigen Ausbau des Frauen- und Waisenhauses von KUFA in Kabul bewilligte die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) einen Zuschuss von 32.500 Euro. Die Deutsche Botschaft in Kabul half mit weiteren 6.700 Euro. Der Leiter der Einrichtung vor Ort, Hannsgeorg Preuss, möchte mit dem Geld nun schnellstmöglich die Arbeiten an den wichtigsten Baustellen beenden.

Die Nachricht von der großzügigen Unterstützung führte bei allen Beteiligten in Hamburg und Kabul zu großer Freude und Dankbarkeit. Das Geld wird nun unter anderem dazu verwendet, den Bau eines Brunnens mit kleinem Wasserturm und 6000 Liter Wasserspeicher fertig zu stellen, die Versorgung mit Elektrizität zu gewährleisten, Schäden am Gebäude zu reparieren und endlich eine Küche mit Herd, Verrieselungsschacht und Fettabscheider zu installieren.

Um den im Waisenhaus aufwachsenden Kindern auch langfristig eine berufliche Perspektive zu bieten, wird auf dem Gelände eine Werkstatt errichtet, in der handwerkliche Fähigkeiten vermittelt werden. Außerdem sollen Computer- und Sprachkurse die Kinder auf die Zukunft vorbereiten. Den Heranwachsenden werden damit Möglichkeiten aufgezeigt, ihr eigenes Leben zu gestalten und aktiv am Wiederaufbau ihres Landes teilzuhaben.

 

Das weitere Voranschreiten der Arbeiten wird zu gegebener Zeit auf unserer Internetseite (www.kufaev.de) in Bild und Schrift dokumentiert. KUFA e.V. bedankt sich im Namen der BewohnerInnen des Hauses an dieser Stelle nochmal herzlichst bei der GTZ und der Deutschen Botschaft in Kabul!