KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Frohe Ostern!

Wie jedes Jahr begann zur großen Freude unserer Kinder am 21. März das neue Schuljahr. Alle haben die Jahresprüfung bestanden und freuen sich auf die Schule und die neuen Bücher. Besonders glücklich ist unser Straßenkind Sher Ahmad, denn er hat am Habibia - Gymnasium, einem der renommiertesten Gymnasien Afghanistans, seine Abschlussprüfung der 8. Klasse als Primus bestanden.

Für diese hervorragende Leistung erhielt er von KUFA eine Auszeichnung, verbunden mit einem Preis von 1000 Afghani ( ca. 20 Usd ). Mit Freude möchten wir Ihnen mitteilen, dass zwei unserer älteren Kinder, Semerjalei und Barjalei, die Schule mit Abitur abgeschlossen haben. Da es leider für sie keinen Arbeitsplatz gibt, möchten sie sich  mit einem kleinen Gründungskapital, ca. 500.- €  bis 1000.- €, selbstständig machen. Sie haben die jungen Leute soweit unterstützt, dass sie das Abitur machen konnten, nun bitten wir Sie, für die Existenzgründung der Beiden um eine Spende. Wir danken im Voraus.

 

Bei dem Zusammentreffen der Kinder und Eltern im März standen zwei wichtige Ereignisse auf dem Programm. Zum Einen hat unser ehrenamtlicher Projektleiter Baki Samandar  die Broschüre, welche die internationale Menschenrechtskommission Afghanistan über die Rechte der Kinder herausgegeben hat, an die Kinder verteilt und den Inhalt ausführlich mit ihnen erarbeitet, was auf großes Interesse  gestoßen ist. Weiterhin war ein Kunstdozent der Universität Kabul eingeladen, um mit allen Kindern gemeinsam fröhliche Bilder zu malen, was allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.

 

Auf unserer Osterkarte können Sie sehen, dass wir es geschafft haben, dass Jungen und Mädchen nebeneinander sitzen und malen, was für afghanische Verhältnisse äußerst fortschrittlich ist. Weiterhin sehen Sie den kleinen Jungen, wie er glücklich und fröhlich unter seinem Arm seine Menschenrechtsbroschüre fest hält und mit der anderen Hand seine monatliche Unterstützung in Empfang nimmt.


Mit besten herzlichen Grüßen
Ihr A. Rahman Nadjafi