KUFA e.V.
Haynstraße 3
20249 Hamburg


Tel./Fax: 040/484461
Email: info@kufaev.de

Bericht zum Sommerfest am 16.September 2017 im Gruberhof in Igls

Unser Partnerverein "Gutes Tun" lud ein zum Sommerfest, auf dem das Straßenkinder-Projekt in Kabul im Mittelpunkt stand.

Danke für eure lieben Besuche und die vielen netten Gespräche. Trotz mehrerer Absagen wegen Urlaub oder Krankheit waren viele Menschen zum Gruberhof gekommen.

Danke Stefan Gruber und Mark Henderson !!! - die uns wieder so großzügig eingeladen haben.

Da dieser Nachmittag ganz im Zeichen des „Straßenkinderprojektes in Kabul“ stand, möchte ich euch hier kurz einen Überblick über unsere sonstigen Vereinstätigkeiten geben. Die Bildqualität am Samstag war leider sehr schlecht, daher werde ich noch ein paar Bilder aus dem Straßenkinderprojekt in Kabul anhängen. Sorry dass der Beamer nicht richtig funktioniert hat. Das kommt hoffentlich nicht wieder vor!

Vielen Dank für eure Mitgliedsbeiträge und Spenden!

Wie jedes Jahr haben wir im Jänner 2017 die Winterhilfe der Ayas Stiftung unterstützt.



Seit Februar 2017 gibt es in Kabul das „Mädchen -Stärkungs - Programm“. Zwei junge Studentinnen von der Universität in Kabul besuchen regelmäßig die Mädchen aus dem Straßenkinderprojekt, sprechen mit ihnen über aktuelle Themen und lehren sie Selbstverteidigung.



Am Karfreitag hat Loui mit unseren fleißigen Helferinnen im „Spielraum für Alle“ wieder unsere alljährliche Fastensuppe gekocht.



Während dem „Suppenessen“ haben wir mit den Kindern und Baqi Samandar in Kabul geskyped.

Am 31.Mai besuchten Nina und ich gemeinsam mit dem Vorstand von Kufa e.V. Hr. Rahman Nadjafi, seine Frau Uli und Afschin Payman Samandar, und mit Hr. Dr. Wilfried Vyslozil das Benefizkonzert von SOS Kinderdörfer weltweit, das Saleem Abboud Ashkar in Hamburg zugunsten der SOS-Kinderdörfer in Gaza spielte.



Saleem Ashkar spielt am 16. und 17.11.2017 in Innsbruck mit dem Tiroler Symphonieorchester. Wir freuen uns schon sehr, ihn dort wiederzusehen.

Im Juni 2017 erzählte uns im Zuge des Projektes „Patenschaft NEU“ Ainullah Ahmadhi, einer unser ehemaligen Schützlinge aus dem BIWAK, dass er gerne den österreichischen Auslandsdienst in Kabul machen würde. Dank der tollen Hilfe von Hr.Dr. Maislinger, dem Vorstand des österreichischen Auslandsdienstes, wird Ainullah im Sommer 2018 seinen Zivildienst/Auslandsdienst in Kabul beim Straßenkinderprojekt antreten können.



Bevor Ainullah im Juli auf Urlaub nach Afghanistan flog, schrieben die Jungs Briefe an die Kinder aus dem Straßenkinderprojekt. In den Briefen ging es hauptsächlichdarum den Kindern in Kabul ein wenig von der lebensgefährlichen Flucht und dem Heimweh zu erzählen. Die Jungs wollten den Kindern Mut machen, in ihrem Heimatland zu bleiben und im Projekt und in der Schule viel zu lernen, damit sie eines Tages mit vereinten Kräften Afghanistan ein Stück weit besser machen können.



2 Wochen später: Ainullah liest den Kindern in Kabul die Briefe vor. Hier noch ein paar Fotos von Ainullah und Aryan, Ainullah bei Baqi Samandar und den Kindern in Kabul:

 

 

 

Aryan zu Besuch im Straßenkinderprojekt in Kabul:

 

 

 

Danke für die sehr berührenden Berichte Ainullah und Aryan und DANKE Afschin Payman für deinen unermüdlichen Einsatz für die Ärmsten der Armen, die Straßenkinder von Kabul. Jeder Euro bekommt hier einen tiefen Sinn!